Venenerkrankung


In Deutschland sind rund 22 Mio. Menschen von einer Venenerkrankung betroffen!

Schätzungen zufolge sind jedoch 99% nicht ausreichend versorgt. Trotz der bedenklich hohen Zahl von Betroffenen dieser "Volkskrankheit" werden Venenleiden häufig immer noch als Bagatelle-Erkrankung eingestuft. Deshalb liegt das Problem in der Früherkennung.

Steh- und Sitzberufe und der allgemeine Bewegungsmangel fördern das Entstehen von Krampfadern. Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Sichtbare Krampfadern sind nicht erst im fortgeschrittenen Lebensalter ein Thema, die ersten Beschwerden können schon viel früher auftauchen. Erste Beinbeschwerden sollte man also rechtzeitig Aufmerksamkeit schenken, auch durch eine ärztliche Untersuchung.

Frauen sind außerdem etwa doppelt so häufig von Venenleiden betroffen wie Männer. Speziell in der Schwangerschaft unterliegt das Venensystem der Beine einer monatelangen starken Stauung. Zusätzliche hormonelle Umstellungen und Gewichtszunahme können dann die Bildung von Krampfadern begünstigen. Und ganz allgemein steigt mit zunehmendem Alter das Risiko einer Venenerkrankung.

30.000 Menschen sterben jährlich an den Folgen einer Lungenembolie, der gefürchteten Komplikation einer Venenerkrankung im Rahmen einer tiefen Beinvenenthrombose.

Auch hier gilt: Vorbeugen ist so wichtig wie richtiges Heilen!

Unsere Partner

www.meineapotheke.de

Partnerapotheken

Fital Apotheke
(im famila-Markt)
Posthofstr. 4
24321 Lütjenburg

Fital Apotheke

News

Im Alter den Durchblick behalten
Im Alter den Durchblick behalten

Wenn die Alterssichtigkeit einsetzt

Manche bemerken schon mit 40 Jahren, dass das Lesen schwierig wird, bei anderen geht es erst ein paar Jahre später los. Die Alterssichtigkeit trifft früher oder später fast jeden. Warum spätestens jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, den Augenarzt aufzusuchen.   mehr

Asthma durch Balkonpflanzen
Asthma durch Balkonpflanzen

Düfte lösen Beschwerden aus

Blühende Balkonpflanzen mit starkem Duft lösen bei empfindlichen Menschen Beschwerden der Atemwege aus. Bei der Auswahl der Pflanzen sind einige Vorsichtsmaßnahmen angebracht.   mehr

Waldbaden als Therapie
Waldbaden als Therapie

Vor allem die Psyche profitiert

Wir merken es instinktiv, wenn wir einen Wald betreten: Wir werden entspannter und gelassener. Wälder fördern nachweislich unsere Gesundheit. Doch wodurch kommen diese Wirkungen zu Stande, und wer profitiert davon?   mehr

Impfmythen: Was wirklich stimmt
Impfmythen: Was wirklich stimmt

Infos für verunsicherte Eltern

Ob Masern, Röteln oder FSME — Impfgegner wettern immer wieder gegen die empfohlenen Schutzimpfungen. Doch ihre „Fakten“ entpuppen sich beim näheren Hinsehen meist als Falschinformationen. Mit diesen Argumenten klärt ein Kinderarzt verunsicherte Eltern auf.   mehr

Grillparty ohne Brandblasen
Grillparty ohne Brandblasen

Richtiger Umgang mit Verbrennungen

Besonders beim Grillen besteht die Gefahr von Brandverletzungen. Der Bayerische Apothekerverband e. V. gibt Tipps, wie Verbrennungen richtig behandelt und Unfälle am Grill vermieden werden.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Apotheke am Freilichtmuseum
Inhaberin Eva-Maria Kremer-Dziuron
Telefon 0431/65 14 88
E-Mail apotheke-molfsee@t-online.de